Raum

"Ein Körper, der ruhig und entspannt ist, zieht den geistigen Frieden an."

Paramahansa Yogananda

    In Umsetzung des Beschlusses wurde für Brandenburg am 15. Dezember 2020 die dritte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung erlassen.

Die Verordnung gilt zunächst vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021.

Nach den Regelungen sind Handwerksbetriebe weiterhin von Schließungsanordnungen weitgehend nicht unmittelbar betroffen.

Lediglich körpernahe Dienstleistungen sind untersagt.

Neben Kosmetikstudios müssen nun auch Friseursalons schließen.

Ausgenommen davon sind Dienstleistungen im Gesundheitsbereich.

Dazu zählt insbesondere Fußpflege, die nicht rein kosmetischen Zwecken dient. 

 

https://www.hwk-potsdam.de/artikel/corona-krise